Wir informieren Sie nachfolgend gemäß den Vorgaben der EU–Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Website www.dawur.de

1. Verantwortliche Stelle:

DAWUR GmbH
Rolandstraße 44
40476 Düsseldorf

Geschäftsführung:
Dipl.-Kffr. Caroline Freichel

Telefon: 0172 364 34 65
Telefax: 06861 912 04-39
E-Mail: info(at)dawur.de

2. Datenverarbeitung bei Nutzung der Website

2.1. Allgemeine Nutzung der Website
Bei Nutzung der Website übermittelt Ihr Browser nachfolgende Zugriffsdaten, die in sog. „Serverlogfiles“ vorübergehend gespeichert und automatisch gelöscht werden:
• Name und URL etwaig abgerufener Dateien,
• Datum und Uhrzeit des Aufrufs,
• HTTP-Status Code (Meldung über erfolgreichen Abruf),
• IP-Adresse des Rechners, Name des anfragenden Providers,
• Referrer-URL (Seite von der aus auf die Website zugegriffen wird),
• Browser und das Betriebssystem
Diese Daten werden zwecks Gewährleistung des Betriebs, der Sicherheit und Stabilität der Website, zur Weiterentwicklung und Optimierung des Website-Angebots und zu rein internen Verwaltungszwecken verarbeitet. Rückschlüsse auf Ihre Person werden durch die Datenerhebung nicht gezogen.
Aus den vorstehend aufgelisteten Gründen leitet sich als Rechtgrundlage unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung ab, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

2.2. Nutzung des Kontaktformulars, Kontakt per E-Mail
Zur Bearbeitung von Anfragen über das auf der Website zur Verfügung gestellte Kontaktformular sowie für direkte Anfragen per Email ist die Angabe und Verwendung einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich. Weitere Angaben sind freiwillig. Die Datenverarbeitung zur Bearbeitung Ihrer Anfrage beruht auf der von Ihnen erteilten Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.
Die von uns hierfür erhobenen personenbezogenen Daten werden nach vollständiger Erledigung Ihrer gestellten Anfrage gelöscht, soweit gesetzliche Regelungen keine längere Speicherfrist vorsehen.

2.3. Cookies
Auf unserer Website werden Datenpakete, sog. „Cookies“ eingesetzt, die Ihr Browser beim Besuch unserer Website automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch eine Cookie-Datei erzeugten Informationen ermöglichen eine Analyse der Benutzung unserer Website. Von Ihrer Identität erhalten wir dadurch keine unmittelbare Kenntnis. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wird. Folgende Cookies werden eingesetzt:
• Sog. „Temporäre Cookies“: Diese werden für einen festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert (meist wenige Tage) und dienen der Anwenderfreundlichkeit unserer Website. Bei einem wiederholten Besuch unserer Website werden Ihre zuvor getätigten Eingaben und Einstellungen automatisch übernommen (sog. „Präferenz-Cookies“). Diese Cookies kommen insbesondere im Rahmen des geschützten Downloadbereichs zum Einsatz, für welchen Sie sich gesondert einloggen müssen.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies sind zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zu vorgenanntem Zwecke erforderlich, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Cookies enthalten keine Schadsoftware und beschädigen Ihr Endgerät nicht. Durch Konfiguration Ihres Browsers können Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät vermeiden. Ggf. können Sie vor Neuanlage eines Cookies auch eine Hinweisnachricht einrichten. Bei vollständiger Deaktivierung von Cookies kann eine uneingeschränkte Funktionsweise unserer Website nicht gewährleistet werden.

2.4. Reichweitenanalyse mittels „Matomo“
Auf unserer Website ist die Komponente „Matomo“, ein Open-Source-Softwaretool zur Web-Analyse, integriert, welches zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe auf unserer Website verwendet wird. Hierzu werden durch Matomo Cookies eingesetzt, welche personenbezogenen Daten, beispielsweise IP-Adresse, Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging sowie die Häufigkeit etwaiger Besuche auf unserer Internetseite, erhoben und speichern. Die über die Nutzung der Website erzeugten Informationen werden in pseudonymisierter Form zusammengefasst – die IP-Adresse der Nutzer wird gekürzt, sodass eine Zuordnung nicht möglich ist, sog. „IP-Masking“ – und an unseren Server übermittelt, jedoch nicht an Dritte weitergegeben.
Die gewonnenen Informationen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO verwendet, um eine bedarfsgerechte Gestaltung und fortlaufende Optimierung unserer Website sicherzustellen, sowie eine statistische Auswertung der Websitenutzung zu ermöglichen.
Durch Konfiguration Ihres Browsers können Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät vermeiden. Ggf. können Sie vor Neuanlage eines Cookies auch eine Hinweisnachricht einrichten. Bei vollständiger Deaktivierung von Cookies kann eine uneingeschränkte Funktionsweise unserer Website nicht gewährleistet werden.
Weitere Informationen über Matomo (z.B. die geltenden Datenschutzbestimmungen) können unter matomo.org/privacy/ abgerufen werden.

2.5 Registrierung auf unserer Internetseite
Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.
Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.
Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.

2.6. Kontaktmöglichkeiten über die Internetseite
Die Internetseite der DAWUR GmbH enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

2.7 Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

3. Weitergabe von Daten an Dritte, keine Datenweitergabe in Drittländer außerhalb der EU/des EWR

3.1. Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens verwendet. Soweit Dritte im Rahmen der Abwicklung von Vertragsbeziehungen mit Ihnen einbezogen werden (z.B. Logistik-Dienstleister), geben wir personenbezogene Daten nur im hierfür erforderlichen Umfang weiter. Derzeit werden von uns keine personenbezogenen Daten zum Zwecke der Verarbeitung (sog. Auftragsdatenverarbeiter) an Drittunternehmen weitergegeben.

3.2. Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur, wenn:
• Sie hierzu eingewilligt haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO,
• dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO,
• eine gesetzliche Verpflichtung besteht, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c),
• die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und Sie kein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

3.3. Eine Datenweitergabe in ein Drittland außerhalb der EU/des EWR findet nicht statt.

4. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Soweit vorstehend nicht abweichend geregelt, richtet sich die Speicherdauer von personenbezogenen Daten nach dem der Datenerhebung zugrundeliegenden Zweck sowie den jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z.B. standes-, handels-, und steuerrechtliche Regelungen). Nach Ablauf der entsprechenden Fristen bzw. mit Entfallen des der Datenerhebung zugrundeliegenden Zwecks werden die Daten routinemäßig gelöscht.

5. Betroffenenrechte

a) Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:
• die Verarbeitungszwecke
• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

c) Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
• Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
• Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
• Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der DAWUR GmbH gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der DAWUR GmbH wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.
Wurden die personenbezogenen Daten von der DAWUR GmbH öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die DAWUR GmbH unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der DAWUR GmbH wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
• Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
• Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
• Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der DAWUR GmbH gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der DAWUR GmbH wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der DAWUR GmbH wenden.

g) Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Die DAWUR GmbH verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Verarbeitet die DAWUR GmbH personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der DAWUR GmbH der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die DAWUR GmbH die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der DAWUR GmbH zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der DAWUR GmbH oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die DAWUR GmbH angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

6. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

7. Widerrufbarkeit von Einwilligungen

Etwaig erteilte Einwilligungen zur Datenverarbeitung können jederzeit für die Zukunft widerrufen werden, Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Die Datenverarbeitung bleibt bis zum Zeitpunkt des Widerrufs rechtmäßig.
Der Widerruf kann per E-Mail an info@dawur.de ausgeübt werden. Alternativ können Sie den Widerruf postalisch an oben angegebene Adresse richten.

8. Widerspruchsrecht

Wird die Verarbeitung personenbezogenen Daten auf berechtigte Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO gestützt, steht Ihnen das Recht zu, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit hierfür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, Art. 21 DSGVO.
Richtet sich der Widerspruch gegen Direktwerbung, steht Ihnen ein generelles Widerspruchsrecht zu, das unsererseits ohne Angabe einer besonderen Situation umzusetzen ist. Der Widerspruch kann per E-Mail an info@dawur.de erhoben werden. Alternativ können Sie den Widerspruch postalisch an oben angegebene Adresse richten.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.
10. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Postanschrift:
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

11. Datensicherheit

Unsere Website verwendet das sog. „SSL-Verfahren“ (Secure Socket Layer) in der jeweils unterstützten höchsten Verschlüsselungsstufe (i.d.R eine 256 Bit Verschlüsselung). Unterstützt der von Ihnen verwendete Browser diese 256-Bit Verschlüsselung nicht, verwenden wir eine 128-Bit v3 Verschlüsselung einsetzen. Die verschlüsselte Übertragung unserer Internetseiten erkennen sie an den Symbolen in der unteren Statusleiste Ihres Browsers (Darstellung eines Schüssel- bzw. Schloss-Symbols).
Zudem verwenden wir geeignete organisatorische und technische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen Verlust, Zerstörung, Manipulationen oder gegen unbefugte Zugriffe zu schützen. Wir passen unsere Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend an.

12. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung (Stand Juni 2018) ist aktuell gültig und erfüllt die Vorgaben der DSGVO. Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung unserer Website und Angebote sowie aufgrund etwaig geänderter gesetzlichen bzw. behördlichen Vorgaben kann eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung notwendig werden. Die Datenschutzerklärung in ihrer jeweils aktuellen Fassung kann jederzeit auf der Website unter www.dawur.de/datenschutz/ abgerufen und ausgedruckt werden.